Altstadt Wissenswertes aus der Altstadt Ausgangspunkt meines Rundganges ist die Duisburger Strasse, weiter geht es zum Brunnen auf dem Altmarkt. Hier sitzt die Pumpenmarie und warten und wartet, ja auf wem warten sie denn? Legenden besagen, dass sie hier einst durstigen russischen Soldaten des Befreiungskrieges 1813/1814 Wasser aus dem Brunnen gereicht haben soll und dadurch eine Pluenderung der Stadt abwenden konnte. Die gesamte Altstadt steht auf 16 m tiefen Holzpfaehlen im jetzt sandigen Boden, der einst einmal ein Moorgelaende war. Die Duisburger Strasse Geht man durch die Neustrasse in Richtung Altmarkt, und ueberquert dann an der Ampel die Friedrich-Ebert-Strasse, beginnt auf der anderen Strassenseite schon die Duisburger Strasse. Vorbei an die alte evangelische Kirche, gelangt man dann direkt in den Altstadtkern Altmarkt Duisburger Strasse Duisburger Der Altmarkt Der Altmarkt ist in der heutigen Architektur gar nicht so alt. So wie er sich jetzt darstellt, wurde er in den 80er Jahren gestaltet. Frueher stand hier sogar einmal ein altes Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Das Rittertor, die Burgfragmente mit Rathaus und das Burgtheater Vom Altmark gehen wir durch das alte Rittertor direkt auf das Burgtheater zu. Es ist eine Freilichtbuehne direkt an den alten Burgfragmenten gelegen. Altstadt Dinslaken heute Quelle: aus Innenstadt Dinslaken Die Altstadt bildet das historische und kulturelle Zentrum der Innenstadt. Charakterisiert wird sie durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Nutzungen, die nahe beieinander liegen und auf kurzen Wegen erreicht werden koennen. Die Altstadt ist nicht nur ein attraktiver innerstaedtischer Wohnstandort: Hier kann noch in inhabergefuehrten Laeden einge-kauft werden, und es sind vielfaeltige gastronomische und kulturelle Einrichtungen fuer Jung und Alt vorhanden von der Kneipe bis zum Theater. Umgeben ist die Altstadt von den wichtigsten Naherholungsgebieten der Stadt noerdlich befindet sich als groesste innerstaedtische Gruenflaeche der Stadtpark und suedlich der Rotbachwanderweg am Rotbach. Ziel ist es, diesen wichtigen Bereich fuer die Zukunft attraktiv zu gestalten. Im Rahmen einer Gruen- und Freiflaechengestaltung soll die Altstadt nachhaltig aufgewertet, ihre Aufenthaltsqualitaeten erhoeht und damit das Investitionsklima verbessert werden. Im staedtebaulichen Entwicklungskonzept sind bereits einige Massnahmen benannt - wie z.B. die Aufwertung der Torsituationen oder die Durchgruenung von Strassenraeumen. Im Rahmen eines Buergerworkshops am 01. Juni 2012 mit Unterstuetzung des Bueros Kipar Landschaftsarchitekten aus Duisburg wurden weitere Ideen und Vorschlaege zur Aufwertung der Altstadt zusammengetragen. Einig waren sich die Teilnehmer, dass das Walsumer Tor seiner Bedeutung als Eingangssituation in die Altstadt entsprechend Umgestaltet werden sollte, dass der Radverkehr durch die Altstadt gefoerdert und mehr Radabstellplaetze zur Verfuegung gestellt werden muessen. Bei dem Thema Vereinbarkeit von Wohnen und Gastronomie gingen die Meinungen dagegen auseinander. Das Eppinbhover Tor in der Naehe des Burgtheaters ist bereits schon restauriert worden. Auch private Initiativen und Investitionen koennen einen erheblichen Beitrag zur Aufwertung der Altstadt leisten. Der Erfolg der oeffentlichen Massnahmen haengt auch von der Beteiligung der Immobilieneigentuemer und der Gewerbetreibenden in der Altstadt ab. Durch das Hof- und Fassadenprogramm stehen Foerdermittel zur Verfuegung, um Ihre Immobilien und so das Strassenbild zu verschoenern. Private Initiativen wie z.B. Immobilien- und Standortgemeinschaften, aber auch Interessengemeinschaften koennen bei der Umsetzung Ihrer Ideen durch das Citymanagement unterstuetzt werden. Rathaus Hier werden die Geschicke der Dinslakener Buergerinnen und Buerger gelenkt. Ob Einwohnermeldeamt, Standesamt oder Buergermeisterei, all dieses und mehr ist hier unter einem Dach vereint. Informationen zum Buerger-meisterIn und allen Ratssitzungen finden Sie hier. Rittertor Von der alten Stadtmauer von Dinslaken ist auch noch das Rittertor erhalten. Es verbindet den Altmarkt mit dem Burgtheater und dem Burginnenhof neben dem Rathaus. Von hier aus startet auch der Nachtwaechter in den Wintermonaten, und wer moechte, laesst sich fuer einen kleinen Obolus die Stadtgeschichte in einem Rundgang erklaeren. Pumpenmarie am Altmarkt Auf dem Altmarkt ist ein Brunnen mit Wasserpumpe, es zeigt das Pumpenmariechen, das Wahrzeichen von Dinslaken, bei der Arbeit. Ein herrlicher Platz zum Relaxen und in Ruhe sein Eis zu schlecken. Jeden zweiten Freitag im Monat finden in den Sommermonaten Feierabendmaerkte statt, wo sich auch gerne Buergerinnen und Buerger zu einem Snack oder einem kuehlenden Ketraenk treffen. Siehen und gesehen werden ist die Devise. Voswinckelshof In diesen Gemaeuern ist das Heimatmuseum der Stadt zu finden. Auf der rueckwaertigen Seite liegt die Altstadt und der Altmarkt. Dazwischen liegt das Stadtarchiv am Elmar-Sierp-Platz. Alles ueber den Voswinckelshof, wie oeffnungszeiten, Anmeldetermine bei Fuehrungen etc. erfahren Sie hier . Gegenueber auf dem Elmar-Sierp-Platz ist auch das Stadtarchiv angesiedelt. Kathrin-Tuerks-Halle (Stadthalle) Was fuer das Burgtheater im Sommer gilt, findet hier hauptsaechlich in den Wintermonaten, oder bei Schlechtwetter statt. So kann eine DART-Veranstaltung ausgetragen werden, einer Folkloreverantstaltung oder eine IT-Ausstellung mit Verkauf von Computerhardware. Angrenzend ist eine Gastronomie, bei der man sich von den Strapazen wieder staerken kann. Anfang 2016 wurde die Stadthalle leider geschlossen, da wichtige Renovierungsarbeiten anstanden, so zum Beispiel wegen neuer Brandschutzrichtlinien. 2021 wurde sie dann endlich wieder von Buergermeisterin Michaela Eisloeffel im neuem Glanz eroeffnet. Weil der Ratssaal nach der Kommunalwahl 2020 zu klein geworden ist, zog man mit seinen Sitzungen in die KTH. Burgtheater / Rittertor ( FANTASTIVAL ) In den Sommermonaten finden im Burgtheater oeffentliche Freilicht-Vorstellung (FANTASTIVAL etc.) statt. Waehrend der DIN-Tage, die jedes Jahr Ende August veranstaltet werden, haben Kuenstler ihr Auftritte. So werden auch Open-Air-Konzerte fuer das freudige Publikum aufgefuehrt. Weitere Informationen finden Sie im Info-Haeuschen am Rittertor. Bilder aus der Altstadt Na, habe ich Sie neugierig und mit Lust auf mehr gemacht ? Dann besuchen Sie doch einfach einmal unsere Stadt. Vielleicht sieht man sich ja sogar.
since 1998 until today by Lothar Herbst first edition: 11.11.2012 last Revision am: 27.01.2023