Bergpark Lohberg Wissenswertes vom Bergpark Lohberg Nun ist er endlich eroeffnet, der Bergpark Lohberg. Am 26.10.2014, puenktlich um 11:00 Uhr hatte Minister Michael Groschek, Dr. Michael Heidinger und Juergen Rupp von der RAG ihre Laudatio gehalten und das rote Band durchtrennt. Danach wurde gemeinsam mit dem Chor Concordia das Bergmannslied gesungen. Mit von der Party war dann auch MdL Stefan Zimkeit. Besichtigungstour durch den neue Bergpark in Dinslaken-Lohberg In der neuen zukuenftigen Gartenstadt Lohberg, habe ich am 03.07.2014 meine 1. Besichtigungstour am neuen Bergpark unternommen. Es faellt auf, dass alles schon sehr gepflegt daherkommt. Die Rasenflaechen sind schoen gruen und auf Mindestlaenge gestutzt. Der noch trockene kuenstliche See, den man uebrigens auch ueber eine WebCam unter http://dinslaken-meine-stadt.de/webcam betrachten kann, gibt ein imposantes Bild ab, soll er doch in der naechsten Woche geflutet werden. Unser Weg fuehrte vorbei an die alte Zechenbrache hinein in den schoenen Bergpark, wo sich noch alte Schlammseen aus alten Zechenzeiten zeigen. Hier hat sich die Natur alles zurueckgeholt. Selbst wie bestellt, fliegt ueber unsere Koepfe ein Maeusebussard daher, als wolle er sagen "seht her, das gehoert jetzt alles wieder mir". Auf dem Rueckweg sind wir an schon angelegte Parks mit Kinderspielgeraete vorbeimarschiert. Alles sehr schoen gemacht. Wenn das einmal fertig sein sollte, wird es sicherlich ein schoener Erholungspark zum Entspannen nach getaner Arbeit, oder ein Anziehungsmagnet an den Wochenenden sein. Ich werde bis zur voelligen Fertigstellung berichtend dabei sein. Lohberg in der Umgestaltung Alles hat ein Ende, auch die Schachtanlage Lohberg-Osterfeld. Am 31.12.2005 wurde die letzte Kohle aus der Grube gefoerdert. Im Jahre 2018 werden die letzten Schachtanlagen endgueltig schliessen. Einige werden uns als Museum erhalten bleiben, Lohberg jedoch wird bis auf den Foerderturm 2 verschwinden und auf seinem Gelaende entsteht ein voellig neuer Lebensraum. Kuenstler haben sich schon in den alten Gemaeuern zu einem Kreativ Quartier (KQL) eingemietet und es ist noch immer Erweiterungsfaehig. Ganze Strassenzuege, wie die Osttangente, die Lohberg mit der Autobahn A3 verbinden soll, werden auf dem ehemaligen Schachtgelaende neu gebaut. Ein kuenstlicher See soll entstehen und rings herum neue Wohnkomplexe gebaut werden. Lohberg und die Halde werden EINS Am 03.12.2013 durfte ich an eine Vorstellungsveranstaltung teilnehmen, die den interessierten Buerger ueber das Vorhaben der Neugestaltung des Bergparks informierte. Moderiert wurden die einzelnen Gespraechsteilnehmer von Frau Muenchs, die souveraen durch den Abend fuehrte und kritische Buerger zum Mitgestalten des Rahmenplans aufforderte und evtl. Verbesserungsvorschlaege einforderte. Gespraechsteilnehmer waren der Buergermeister Dr. Michael Heidinger, der seine Laudation zum Unternehmen vorfuehrte, der Planer der “neuen Gartenstadt” Hr. Bachmann, Architekt S. El Khouli, der ueber Bauvorhaben im oekologischen und energieeffiziente Stil sprach, sowie Bernd Lohse von der RAG Montan Immobilie als Grundstueckseigner. Allen war es sehr wichtig, dass das “alte Lohberg” mit den noerdlichen Cluster des “neuen Lohberg” vereint werde und zu einem Lohberg im Einklang zusammenwachse.
since 1998 until today by Lothar Herbst first edition: 11.11.2012 last Revision am: 27.01.2023